Ernährung 3386212_1920

bewusst! leben – Blog

von Gabriele Zach

6 Tipps um das Immunsystem natürlich zu stärken – Teil 1

Das Immunsystem ist unser körpereigenes Abwehrsystem, das unseren Organismus vor Bakterien, Viren und Umweltgiften schützt und Defekte repariert.

Also, was ist wichtiger, als unser Immunsystem zu stärken und unsere Gesundheit zu bewahren.

 

Die entscheidenden Tipps aus meiner Praxis sind:

  1. Ernährung
  2. Gesunde Darmflora
  3. Ausreichender Schlaf
  4. Bewegung
  5. Wasser
  6. Seelisches Gleichgewicht

 

Tipp 1

Ausgewogene Ernährung

Sie beinhaltet alle für den Organismus notwendigen Stoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.
Ideal wären: regionale, saisonale, pestizidfreie, möglichst unverarbeitete Lebensmittel, viel Selbstgekochtes und wann immer möglich frei von synthetischen Zusatzstoffen

 

Lebensmittel, die wie Medikamente wirken:

  • Das sind vor allem Pflanzen, welche Senföle beinhalten und als Antibiotika/Penicillin aus dem Garten bekannt sind.
  • Ihre gesundheitliche Wirkung: infektionsvorbeugend, antibakteriell, krebspräventiv.
  • Kennzeichnend ist der scharfe, oft bittere Geschmack, tränende Augen und eine rinnende Nase 😉

Die wichtigsten Vertreter:

horseradish-32931_640

Kren

Enthält neben Vitamin B und C auch Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Phosphor und ätherische Öle, er wirkt entzündungshemmend und hilft ausgezeichnet bei Erkältung.

Zwiebel

Die Inhaltsstoffe wirken antibiotisch, entzündungshemmend, schleim- und krampflösend, töten Krankheitserreger ab und helfen bei Halsschmerzen und Husten.

Ingwer

Wirkt antibakteriell und antiviral, heizt den Körper von innen auf und regt die Durchblutung an. Dadurch haben es Krankheitserreger schwerer, sich in den Schleimhäuten festzusetzen.

Knoblauch

Wirkt antibakteriell und antiviral, heizt den Körper von innen auf und regt die Durchblutung an. Dadurch haben es Krankheitserreger schwerer, sich in den Schleimhäuten festzusetzen.

Kapuzinerkresse/Kresse

Die Kapuzinerkresse wächst im Garten bis zum ersten Frost, gerade noch rechtzeitig, um die Viren und Bakterien der Übergangszeit zu bekämpfen. Ideal haltbar gemacht werden können die gesunden Inhaltsstoffe in einem Mostessig, zusammen mit Knoblauch und Kren angesetzt. 3 Monate stehen lassen und fertig ist dieser keimtötende, gesunde und leckere Salatessig.

Sprossen Radieschen

Sprossen wie Rettich, Brokkoi, Senf

Anleitung für selbst gezüchtete Sprossen und selbstgemachten Senf gibt es in meinen Workshops

Im nächsten Blog behandle ich die Themen „gesunde Darmflora“ und „ausreichender Schlaf“ 

Bleibt gesund und kraftvoll

Eure Gabriele Zach

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email
Share on skype
Share on print